Startseite
Aktuell
Termine
Chronik
Kontakt
Vergünstigungen
Geräte
Download
Links
Archiv
Impressum
Datenschutzerklärung

Copyright © Siedlerbund Kaltenbrunn



Die Chemie stimmt in der Siedlergemeinschaft . Deshalb macht ein zwölfköpfiges Team geschlossen weiter.



So war die Abwicklung der Neuwahl für Bürgermeister Ludwig Biller ein Vergnügen. Erwin Schönl führt den zweitgrößten Ortsverein nun in seiner siebten Periode. Einstimmig bestätigt wurden in der Generalversammlung auch Stellvertreter Markus Kummer, Schriftführer Bernhard Kummer und Kassier Michael Liedl. Ebenso die Beisitzer Helmut Krauß, Christian Seidl, Thomas Schönberger, Andreas Kummer, Andreas Miedl, Willi Sifft, Alexandra Schwerin-Fortner und Petra Igelhaut. Revisoren sind Heribert Ficker und Robert Braun.
Schönl zog den Schlussstrich unter ein arbeitsreiches Jahr. Jeweils sehr gut angenommen wurden Muttertagsfeier, Sommerfest und Vereinsabend sowie der umfangreiche Gerätepark. Die Mitglieder profitierten ferner von drei Sammelbestellungen. Schönl erwähnte neben dem Kinderzeltlager auch die Mithilfe beim Feuerwehrjubiläum und bei der Marktweihnacht. Mehrere Arbeitseinsätze erforderten die Vorleistungen zur Aufstellung von zwei Garagen für dringend notwendige zusätzliche Lagermöglichkeiten am Kinderspielplatz. Der Siedlerchef nannte auch Aushub und Pflasterung der Fläche für die Tischtennisplatte. Für die Umsetzung der Baumaßnahme dankte Schönl dem Gemeinderat sowie Bürgermeister Biller, der immer ein offenes Ohr für die SG habe. Weitere Aktionen seien im Frühjahr im Umfeld geplant.
Bernhard Kummer begrüßte als neue Mitglieder von aktuell 183 Dominik Sperl und Sebastian Prölß und informierte über die Grundsteuer-Reform, nach der sich keine höheren Belastungen ergeben sollen, sowie über andere steuerliche Änderungen.
Angesichts der Ausgaben für einen neuen Vertikutierer (1800 Euro) und für Polo-Shirts (600 Euro) fiel das von Michael Liedl ausgewiesene 555-Euro-Defizit vergleichsweise niedrig aus.
Bürgermeister Biller zollte der SG Lob und Anerkennung, denn es sei beachtlich, was sie auf die Beine gestellt habe. Biller kündigte eine weitere Bürgerbeteiligung zur Dorferneuerung an, für die man eine Förderung von 53 bis 55 Prozent erwarte.
 Mit Gutscheinen verabschiedete Schönl Hans Wagner, der 34 Jahre Kassenprüfer war, und Reinhard Fichtl für 16-jährige Mitarbeit im Ausschuss. Bestellt ist bereits ein Multilinien-Laser. Der monatliche Siedler-Stammtisch wird künftig zum Teil auch mit Fachreferaten kombiniert.

Ehrenabend mit Ausbuttern



Gerahmte Urkunden verlieh Vorsitzender Erwin Schönl im Pfarrheim St.Martin an ein Dutzend Mitglieder der Siedlergemeinschaft. 15 Jahre sind dabei Anita Braun, Dieter Berberich junior, Dieter Dobmeier, Alexander Ludwig, Christian Seidl; 25 Jahre: Eduard Harrer, Karl Rothballer, Richard Ermer, Volker Graf, Erwin Tafelmeyer. Seit 40 Jahren halten der SG die Treue: Ludwig Büttner und Richard Gradl. Zuvor genoss die große Siedlerfamilie Butter und Buttermilch sowie Erdäpfel, Bauernbrot, Käsevariationen und Weintrauben.